Tierschutzverein Bochum, Hattingen & Umgebung e.V.

Das Tierheim Bochum

Unser Tierheim, eingeweiht am 24.04.1988, ist das Zentrum unserer Aktivitäten. Es hat Modellcharakter und dient anderen bauwilligen Tierschutzvereinen als Anregung. Bei der Konzeption und Planung wurde der Gedanke eines "funktionsgerechten Tierheims", welches die Bedürfnisse der Tiere explizit berücksichtigt, in den Vordergrund gestellt. Das Ergebnis ist eine Anlage, welches den Namen Tierheim wahrlich verdient.

Besucherzeiten / Öffnungszeiten des Tierheims

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
sowie Mittwoch, Samstag und Sonntag
von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
An Feiertagen geschlossen!

Daten, Fakten und Ausstattung

Unser Tierheim - ohne die Außengelände - umfasst rd. 17.000 qm Grundfläche, die von der Stadt Bochum in Erbbaurecht zur Verfügung gestellt wurde. Davon beanspruchen die überbauten Flächen des Tierheims 1.500 qm. Bis auf den Gebäudeteil, in dem sich die "Hausmeisterwohnung" und im Untergeschoss die Katzen- und Kleintierräume befinden, sind alle Bereiche ebenerdig.

Der Eingangsbereich besteht aus dem Empfangsraum, den Verwaltungsbüros und einem durch Faltwände abtrennbaren Sitzungsraum. Der Wirtschaftsbereich umfasst Futterküche, Futtermittellager und Abstellraum; die Katzenstation verfügt über eine separate kleine Futterküche. Ein separater Duschraum dient der notwendigen Hundepflege. Der eigens eingerichtete Tierarztraum hat eine direkte Verbindung zur Isolier- und Krankenstation, welche räumlich vom übrigen Betrieb abgetrennt sind. Wir verfügen dort über sechs Innenschutzräume für Hunde und einen Raum zur Einzelunterbringung von Katzen.

Hundehäuser

Die drei Hundehäuser beinhalten heizbare Schutzräume und Auslaufmöglichkeiten für rd. 100 Hunde; sie liegen im dem Eingang abgewandten Teil des Geländes. Die Innenschutzräume sind in zwei gegenüberliegenden Reihen längs eines 1 m breiten Versorgungsganges angeordnet. Je zwei Abteilungen mit 14 bis 15 Innenschutzräumen werden durch einen Quergang getrennt. Die lichte Raumhöhe beträgt 2,30 m.

In den Hundehäusern sind Innenschutzräume und Auslauf durch Schlupföffnungen verbunden. Ein Hundeauslauf misst 2,5 x 4 m. Die Innenschutzräume sind unterschiedlich groß und reichen von 1,25 m x 2 m bis 2,45 m x 2 m. In jedem Schutzraum befindet sich ein Ruheplatz. Einschwenkbare und herausnehmbare Futternäpfe und Selbsttränken vervollständigen die Einrichtung der Hundeschutzräume. Die umlaufende Verglasung mit Lichtbahnelementen sowie Kunststoff-Fenster mit Isolierverglasung sorgen für eine angenehme Tageslichtbeleuchtung. In den Hundehäusern werden Heizung und Entlüftung durch kombinierte Zu- und Abluftventilatoren mit Heizregistern gesteuert. Dabei wird der Rücklauf auf beiden Längsseiten als Strahlungsheizung oberhalb der Schlafstellen geführt.

Zwischen der bebauten Fläche und dem Schutzwall befinden sich mehrere begrünte Flächen für den Auslauf von Hunden. Im Jahr 2005 konnten wir das Hundehaus IV eröffnen, welches durch die Gruppenhaltung der Hunde und die jeweils angeschlossenen Ausläufe einzigartig in dieser Form ist und Vorbildcharakter besitzt.  Es bietet in 6 Hundestuben die Möglichkeit zur Unterbringung verschieden großer Hundegruppen. In jeder Hundestube befindet sich mehrere Ruheplätze und herausnehmbare Futter- und Wassernäpfe. Von einem Gang aus, der wie ein Balkon über den Hundeausläufen entlang verläuft, können die Besucher einen Blick in das innere der Hundestuben sowie in die Ausläufe der Hunde werfen.

Katzenstuben

Die fünf heizbaren Katzenstuben mit Auslauf bieten Aufnahmemöglichkeiten für bis zu 60 Katzen. Jede Katzenstube kann mit 10 bis 12 Katzen besetzt werden. Die durch Schlupflöcher zugänglichen Ausläufe sind nach Süden orientiert, um möglichst viel Sonnenschein für die wärmeliebenden Katzen zu sichern. Sie liegen nicht im Blickfeld der Hunde. Wandständige Einzelruheplätze in verschiedener Höhe, Kletter- und Kratzbäume sowie individuelle Futternäpfe und Katzenklos gehören zur Ausstattung der Katzenunterkünfte.

Kleintiere & Vogelvolieren

In zwei weiteren Räumen können Kleinnager, Ziervögel, Igel u.a. untergebracht werden. Eine Mehrzweck-Anlage, bietet verschiedenen Kleintieren eine Auslaufmöglichkeit und dient zur Zeit als Kaninchenauslauf.

Im Juli 2005 haben wir in Eigenleistung eine Außenvoliere erbaut, die für alle Vögel, außer Sittiche und Papageien, eine verbesserte Unterbringungsmöglichkeit darstellt. Die Voliere besitzt drei Türen, die insgesamt als Schleuse angelegt sind, um auch sehr lebhaften Vögeln den unerwünschten Gang in die Freiheit zu erschweren. Eine Teichanlage als Feuchtbiotop, die Fische und Schildkröten beherbergt, vervollständigt unsere Unterbringungsmöglichkeiten. Die gesamte überbaute Fläche des Tierheims ist von einem gepflasterten Gang umrandet, von dem Besucher die Hunde und Katzen in den Ausläufen beobachten können.



Unsere tierischen Notfälle
Tiervermittlung
TSV-Vereinsmagazin

20171211122934_sidebar_wirunddastier2017-2.jpg

Ihre Spende für´s Tierheim
Wir freuen uns über jeden Betrag, mag er Ihnen auch noch so gering erscheinen. Spenden sind eine wichtige Finanzierungs-Grundlage unserer Arbeit im Tierschutz, Tierheim und Hundeschule. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto:

Sparkasse Bochum
IBAN: DE96 4305 0001 0001 3077 68
BIC: WELADED1BOC

Nutzen Sie alternativ PayPal für Ihre Spende: